W&S Motorsport beendet Durststrecke mit einem Sieg nach der Sommerpause.



Klassen- und Gruppensiege war beim W&S Motorsportteam fast schon zur Gewohnheit geworden in der Rundstrecken Challenge Nürburgring (RCN). Da das Team aber bei den letzten beiden Rennen jeweils einen Ausfall hinnehmen mussten, war ankommen und in die Punkte fahren beim 6. Lauf erst einmal das Ziel. Das trotz wieder einmal undurchschaubaren Wetterkapriolen in der Eifel ein Klassen- und Gruppensieg rausprang, stimmte das Team umso glücklicher. Gekrönt wurde dieses Ergebnis von einem starken 5. Platz in der Gesamtwertung.


20130831-DSC_5187.jpgPünktlich um 13 Uhr startete die erste Startergruppe des mit 161 Teilnehmern besetze Starterfeld in die sechste Veranstaltung der Saison. Wie gewohnt startet das schwäbische W&S Team mit ihrem Startfahrer Patrick Wagner (Ofterdingen) in das Rennen. Unbeirrt von der Stärke und Größe des Starterfeldes fuhr Patrick mit einer Rundenzeit von 7:48 Minuten seinen persönlichen Rundenrekord im BMW von W&S Motorsport und setzte sich nicht nur an die Spitze der Gruppe H, sondern baute seinen Vorsprung Runde für Runde aus. Ohne Probleme konnte er den schwarzen M3 beim Boxenstopp an seinen Fahrerkollegen Daniel Schellhaas (Mössingen) übergeben. Routiniert und schnell brachte das Boxenteam den BMW mit aufgefülltem Tank wieder zurück auf die Strecke.


„Vorsprung verwalten und Ergebnis ins Ziel Fahren“ war die klare Ansage des Teams für die zweite Hälfte des Rennens. Doch bereits nach der zweiten Sprintrunde meldete Daniel die ersten Regentropfen auf der Windschutzscheibe. Nach einer weiteren Runde waren bereits einige Streckenabschnitte aufgrund des leichten Regens nass und die Fahrt durch die grüne Hölle wurde zur Rutschpartie auf den profillosen Slicks. Ein Wechsel auf Regenreifen würde das Team für die letzten Runden zu viel Zeit kosten und nicht alle Streckenabschnitte der über 20 Kilometer langen Nordschleife waren vom Regen betroffen. So war die Taktik klar, Daniel muss das Rennen irgendwie auf Slicks beenden. Die Blicke in den bedeckten Himmel über der Nürburg ließen die Anspannung im Team steigen und alle hofften der Regen würde nicht stärker werden. Umso größer war die Erleichterung und Freude im ganzen Team, als der BMW die Ziellinie als führender der Klasse H6 und Gruppe H überquerte und das Parc fermé ansteuerte. Abgerundet wurde das Ergebnis von einem 5. Platz in der Gesamtwertung.


„Es war den beiden Fahrern anzumerken wie angespannt Sie vor dem Rennen waren. Umso erfreulicher war der Ausgang für das gesamte Team. Patrick fuhr in seinem Stint seine neue persönlicher Bestzeit. Daniel machte in seinem Stint trotz des einsetzenden Nieselregens auf Slicks alles richtig und fuhr den Vorsprung von Patrick sicher ins Ziel.“ So die Aussage vom Boxen Chef Aaron Pflüger nach dem Rennen.


Bereits am 21. September findet der siebte und damit vorletzte Lauf der RCN Saison statt. Im RCN Gesamtsiegercup liegt das Team nun wieder auf dem 2. Platz mit 5 Punkten Abstand zu den führenden Christopher Gerhard und Marc Poos (Porsche 977 GT3). Mit einem weiteren Top Ergebnis möchte das Team im Meisterschaftskampf bleiben.

Bericht: W&S Motorsport

Bilder: www.ringfotos.eu

DSC_9323_LR5-2.JPG

20130831web_05.jpg

[Mehr Bilder]