Rennbericht RCN 2 - 05.05.2012

Rückschlag beim RCN Nebelrennen für W&S Motorsport 

„Ein früher Rennabbruch war vorhersehbar und wir sind heil froh, dass alle gesund die Heimreise antreten konnten“  ist das Fazit nach der zweiten Veranstaltung der RCN Rundstrecken-Challenge 2012, ausgerichtet  vom SFG Schönau e.V. im ADAC. Der „Preis der Erftquelle“ wurde vorzeitig wegen Nebel abgebrochen. Mit einem 3. Platzt in der Klasse H6 war es für  W&S Motorsport wieder kein top Ergebnis, aber den Umständen  entsprechend ist man noch mit einem blauen Auge davongekommen.

Patrick Wagner (Ofterdingen) startete mit Regenreifen in seinen ersten Regen-Stint und konnte trotz der widrigen Wetterumstände und geringer Regenfahrpraxis gute Zeiten fahren. Nach der Bestätigungsrunde wurde er aber durch einen Dreher  verunsichert und drosselte in seiner letzten Runde das Tempo. Sichtlich erleichtert fuhr er dann zum Tankstopp und dem Fahrerwechsel an die Box. "Ich war gerade im Überholvorgang und beschleunigte wohl etwas zu früh aus der Kurve heraus. Zum Glück bin ich nirgends eingeschlagen. Es ist verrückt bei diesem Wetter zu fahren. Teilweise bist du im kompletten Blindflug wegen Nebel und Gischt von anderen Fahrzeugen unterwegs“ sagte Patrick.

Daniel Schellhaas (Mössingen) startete in seine Bestätigungsrunde, die er durch den Ausfall seiner Stoppuhr leider verpasste. Das Team versuchte noch über Funk Daniel in sein Zeitfenster zu lotsen, der starke Nebel auf der Döttigerhöhe machte aber die Orientierung zusätzlich schwer und so kassierte er 100 Strafpunkte. Nachdem Daniel Schellhaas (Mössingen) 4 Sprintrunden absolviert hatte und es immer nebliger wurde, entschied sich die Rennleitung das Rennen endlich abzubrechen. Es ist einfach viel zu gefährlich mit über 250km/h auf einer Rennstrecke wie der Nordschleife bei annähernd null Sicht ein Rennen zu fahren. "Die einzig richtige Entscheidung das Renne abzubrechen“ resümierten Daniel und Patrick. „Eigentlich hätte nie gestartet werden dürfen bei diesen Bedingungen".

Durch den Rennabbruch wurden nur die Zeiten von Patrick zur Auswertung verwendet, die gefahrenen Zeiten und die Strafpunkte von Daniel vor dem Rennabbruch wurden nicht mehr gewertet. So erreichten die beiden den 3. Platz in der Klasse H6. Alle anderen Wertungen wie Gruppen- und Gesamtergebnisse bleiben aufgrund des vorzeitigen Abbruchs aus. "Ich bin nur froh, dass das Rennen vorbei ist und vor allem wir und das Auto noch ganz sind."

Nach nun zwei Rennen unter wirklich schweren Bedingungen hoffen die zwei Rennfahrer aus dem Steinlachtal auf besseres Wetter am 17. Mai. Das 3. RCN Rennen 2012 wird im Rahmen des ADAC 24h Rennen stattfinden. Hoffentlich können wir dann endlich unser wahres Potenzial zeigen.


RCN_2_-_Berrang_-2.jpg

RCN_2_-_Berrang_-3.jpg

RCN_2_-_Berrang_-1.jpg

 

Bericht: WS-Motorsport / Bilder: Berrang-Foto