Rennbericht RCN 6 - 18.08.2012

W&S Motorsport übersteht Feuer, Unfall und Hitzeschlacht in der Lausitz mit Erfolg

P1010514.JPGVoller Freude machte sich das W&S Motorsport Team am frühen Freitagmorgen auf den langen Weg in die Lausitz. Auf die Premiere der  RCN Rundstrecken-Challenge und RCN Sprint Racing-Challenge 2012 auf dem Eurospeedway Lausitz  waren alle sehr gespannt. Insgesamt 64 Teilnehmer starteten zum 6. RCN Lauf der in 4 Abschnitte unterteilt war, bei nicht Eifel typischen 35 Grad.


Der BMW M3 E36 wurde für den Einsatz auf dem Lausitzring etwas modifiziert und man wollte am Samstagmorgen bei der Test- und Einstellfahrt die Fahrwerkseinstellungen noch anpassen. Patrick Wagner (Ofterdingen) startete in die ersten Runden um sich an die Strecke zu gewöhnen, in der dritten Runde war er aber plötzlich überfällig und man konnte ihn auch nicht über Funk erreichen. Die Nachfrage bei der Rennleitung war erschreckend, Auto steht im Oval und brennt. Das komplette Team war geschockt, sollte das Rennwochenende schon vorbei sein bevor es angefangen hat? Bange Minuten vergehen bis der BMW M3 endlich auf dem Abschleppwagen in das Fahrerlagen gebracht wird. „Ich hatte plötzlich Ölverlust und habe den BMW M3 sofort abgestellt. Dann hat es plötzlich im Motorraum gebrannt, zum Glück war das Feuer aber schnell gelöscht“ kommentierte Patrick. Nach kurzer Diagnose konnte man etwas aufatmen, das Feuer hatte keinen Schaden angerichtet und der Ölverlust wurde nicht durch einen Motorschaden verursacht. „Nur eine Getriebeschraube fehlt“ diagnostizierte das W&S Team, das über das gesamte Wochenende einen hervorragenden Job gemacht hat. Alle atmeten auf und man versuchte einen neuen Getriebestopfen zu organisieren. Die Suche sollte sich aber schwieriger gestalten als gedacht, 30 Minuten vor Rennbeginn des ersten RCN Laufes wurde dann ein Stopfen gefunden. Nochmal Danke an das Team, das uns dieses Teil bereitstellte.


Rechtzeitig konnte Daniel Schellhaas (Mössingen) in den Vorstart geschoben werden, unglücklicherweise konnte er aber keine einzige Testrunde absolvieren. Als das Rennen startete benötigte er aber nur 3 Runden bis er die Führung in der Klasse H6 üb_R126-0022.jpgernommen hatte und diese auch bis ins Ziel nicht mehr abgab. Eine weitere Schrecksekunde: „Unfall“ meldet Daniel über Funk, ein Clio war ihm in die Seite gekracht. Der Einschlag hatte aber zum Glück keine weiteren Folgen und Daniel konnte weiter fahren.  In der Pause zum 2. Lauf wurde das Fahrwerk den Streckenverhältnissen angepasst und der M3 vollgetankt. Auch im 2. Lauf konnte Daniel einen Klassensieg und den 2. Gesamtrang  herausfahren. Bei den Rennen 3 und 4 übernahm Patrick das Steuer und er konnte einen guten 2. und 3. Platz in der Klasse H6 belegen. In der Gesamtwertung musste man sich nur Maik Rosenberg/Simon Heller (Attendorn/Ingelheim) mit einem Porsche 997 GT3 Cup und Dirk Steinhaus/Niklas Steinhaus (Wermelskirchen) ebenfalls mit einem Porsche 997 GT3 Cup geschlagen geben.


Bei der Siegerehrung erreichte man den zweiten Gruppen- und Klassensieg in der Klasse H6 in Folge und einen starken 3. Platz in der Gesamtwertung. Das Team freute sich über das Spitzenergebnis, konnte das Freibier aber nur kurz genießen, da der BMW M3 E36 für die am Sonntag stattfindende RCN Sprint Racing-Challenge 2012 vorbereitet werden musste.
Danke an das ganze Team, Sponsoren und Fans für eure Unterstützung, mit etwas Glück können wir den RCN Gesamtsieger Cup schon beim nächsten Rennen am 08.09.2012 gewinnen.

P1010512.JPG

_R126-002A.jpg

_R126-0028.jpg

Mehr Bilder auf unserer Facebookseite

Onboard Videos

 

Bericht: W&S Motorsport
Bilder: Berrang-Foto / W&S Motorsport